C1 + D1 Pokalsieger in Köppern

By
Updated: Mai 7, 2017

D1 Pokalsieger im Endspiel gegen DJK Bad Homburg 

Jungs ! wir haben den Pott !
Das ewig junge Derby mit der DJK Bad Homburg versprach viel Spannung ,denn die Kirdorfer hatten in den letzten Punktspielen konstant gute Ergebnisse erzielt. Gut vorbereitet startete unsere D 1 in dieses Spiel auf feuchtem gut bespielbaren Rasen in Köppern. Von Anfang an übernahmen die Bomber Jungs das spielerische Kommando. Es wurde sehr variabel und zügig über die Aussenbahnen gespielt und der ein oder andere Lupfer über die körperlich starke Abwehrreihe der DJK wurde versucht. Aber alles scheiterte entweder am letzten Pass oder die Zielgenauigkeit liess zu wünschen übrig. Unser Torwart Joni hatte in der ersten Halbzeit überhaupt nichts zu tun. Super Job unserer Defensivabteilung !
In der 2. Halbzeit ging es dann recht schnell. Angriff über links mit Ener – Hereingabe – und Tim hält den Fuss hin zum hoch verdienten 1:0. Gleich im Anschluss gab es noch mehrere Einschussmöglichkeiten um die Gemüter der Fans und des Trainerteams zu beruhigen – aber die Kugel wollte nicht den Weg in den Kasten finden. So pressten die Kirdorfer in den letzten 10 Minuten nur noch mit hohen langen Bällen auf ihre großen Spieler den Ball in unsere Spielhälfte – allerdings mit wenig Erfolg.
Somit heisst der Pokalsieger 2017 – D 1 von der Spvgg 05/99 Bomber Bad Homburg !!
Unsere D 1 Mannschaft formiert sich zum Ende der Saison hin immer mehr zu einem Team und wir freuen uns auf die nächsten Aufgaben am Dienstag (Punktspiel gg Neu Anspach) und Donnerstag ( Regionalpokal gg 1.FC Bergen ) und dem Derby am Samstag( SGK Bad Homburg )
Sehr gerne können interessierte Spieler( Jahrgang 2005 und 2006 ) am Dienstag den 16.Mai zu uns ins Training kommen. Start an der Sandelmühle um 18 Uhr.C 1 Pokalsieger nach Verlängerung gegen Kronberg

Bericht: T.Wittkamp

C1 Pokalsieger im Endspiel gegen Kronberg

Jungs, wir haben den Pott

Unsere C1 gewann am Sonntag den 07.05. nach einem kämpferischen Spiel den Kreispokal mit 2:1 nach Verlängerung gegen den EFC Kronberg.

Der Weg unserer Jungs ging mit Siegen über Stierstadt 2:0, 1:0 gegen den JFV Bad Homburg und 4:0 gegen Steinbach ins Pokalfinale. Die erste Runde gegen Stierstadt und danach gegen den JFV hätten schon Endspiele sein können. Jetzt traf man auf den EFC Kronberg, die uns erst kürzlich mit 3:2 in der Kreisliga geschlagen hatten.

Man wusste also, welch hartes Pokalfinale auf ein zukommen würde. Bei der Niederlage in der Kreisliga hatten die Kronberger immer aus einer kompakten Abwehr heraus auf ihren schnellen Stürmer gespielt, was den Unterschied ausmachte. Diesen Fehler wollten unsere Bomber nicht zweimal begehen. Unsere Trainer Martin hatte die Mannschaft und die Abwehr gut eingestellt, indem er nicht so offensiv gegen die Kronberger spielen ließ. Überragend war hier unser kleinster Spieler Felix in der Innenverteidigung, indem er alles wegköpfte und ablief was ging. Zusammen mit Max Molter, der wie gewohnt lässig cool agierte ließ die Innenverteidigung nichts anbrennen.

Also mussten die Kronberger es über die Außen versuchen. Aber auch hier bissen sie sich die Zähne aus. Lorenz auf der rechten Abwehrseite und Lukas auf der linken Abwehrseite kämpften regelrecht die körperlich überlegen Kronberger nieder.

Ausschlaggebend für den Sieg war unser Mittelfeld an diesem Tag. Unsere beiden „Sechser“ Leon und Niklas gaben mehr als die berühmten 100%. Beide waren immer anspielbereit, kontrollierten und verteilten gut die Bälle. Auch defensiv hatten beide eine sehr gute Raumaufteilung.

In der Halbzeit gab es wenig Torraumszenen, weil sich die Teams nahezu neutralisierten. Herausragend waren zwei Aktionen. Beherzt nahm sich Niklas einmal Mitte der ersten Halbzeit den Ball hämmerte den Ball gegen die Unterkante des Lattenkreuzes. Auf der anderen Seite kam es zu einem Konter, wo unserer Torwart Joni hervorragend reagierte. Keiner weiß genau wie, aber irgendwie schoss Joni’s linkes Bein reflexartig heraus und wehrte diesen Schuss ab.

In der zweiten Halbzeit gab es auch wenig Torchancen. Unsere Außenstürmer Jason, Fynn, Yasin, hatten es schwer gegen die guten Kronberger Außenverteidiger. Ebenso konnte Simon unser „Zehner“ nicht wie gewohnt seine Stürmer in Szene setzen. Somit hatten auch Favi und Maxi im Sturmzentrum einen schweren Stand gegen die gut aufgestellte Kronberger Abwehr. Und so war es eigentlich klar, dass wenn etwas am heutigen Tag bei uns passieren sollte, es entweder nur über einen Standard oder einen Weitschuss ging. Auf der Kronberger Seite war es genauso. Entweder Standard oder Konter.

Und so kann es, wie es kommen musste. Erst gingen unsere Jungs durch einen krassen Torwartfehler in Führung gingen. Leon kämpfte sich in Höhe des Sechzehnmeterraumes durch und schoss auf das Tor. Der Schuss war mehr ein „Schüsschen“, doch der Ball prallte unglücklich auf den nassen Rasen und flutschte dem Torwart durch die Hände.

Dann gab es auf der anderen Seite einen Freistoß im Mittelfeld ca. 30 Meter vor dem Tor unserer Jungs. Ein Kronberger zog ab. Der Ball kam hoch auf’s Tor und Joni sprang zu früh ab. Dadurch konnte er den Ball nicht mehr fangen und er rutschte ihm durch die Hände.

Es kam, wie es kommen musste. 1:1 nach der regulären Spielzeit. Es ging in die Verlängerung. Vom Trainerteam und besonderes von Gökhan gab es noch puschende und motivierende Worte. In der ersten Hälfe der Verlängerung gab es indem hoch spannenden Pokalspiel keine Torszenen. In der zweiten Hälfe wurde auf der linken Außenbahn einer unserer Jungs gefoult.

Niklas nahm sich den Ball für den Freistoß. In seinem Gesicht konnte man den Willen des Sieges erkennen. Es musste einfach ein guter Freistoß werden. Niklas lief an und haute den Ball mit Effet auf die lange Ecke des Torwarts. Der Ball hatte eine so gute Höhe und Länge, dass er entweder für einen Kopf unserer Jungs bestimmt war, oder dass der Ball für den Torwart gefährlich wurde. Der Torwart der Kronberger konnte den Ball nur abklatschen lassen. Es kam der große Moment von Favi, der den Ball in alter Abstaubermanier mit dem Knie ins Tor schoss.

Da unsere Bomber nach hinten sicher standen und weiter klug nach vorn spielten, wurde es nicht mehr spannend und man brachte den Sieg über die Zeit. Eine wirkliche super Leistung der gesamten Mannschaft wurde somit dem Pokalsieg belohnt.

Nach dem Abpfiff war die Freude und Erleichterung riesengroß. Unsere großartigen Eltern und Fans sorgten mal wieder, sowohl vor- als auch nach dem Spiel, für eine super Stimmung und puschten unsere Jungs nach vorne!

Trotz der vielen Verletzungen hatte unsere Mannschaft ein super Spiel hingelegt. Riesen Kompliment nochmal an die Mannschaft und die Trainer.

Nach dem Pokalsieg ging es zu Tizi’s Eltern, den Basco’s, nach Friedberg ins Vertigo. Bei Burger, Steaks und leckeren Getränken ließen es sich unsere Jungs gut gehen. Maurizio – Vielen Dank für die Einladung unserer Jungs!!!!

Das Essen war super lecker für unsere Jungs und uns Eltern. Es war einfach für alle Bomber und Bombereltern und Trainer ein perfekter Tag.

Bericht: Jan Puder