SpVgg.05/99 Bomber Bad Homburg gegen den FC Königstein 1:1 (0:1)

By
Updated: September 11, 2017

Die erste Mannschaft die dem aktuellen Tabellenführer und Gruppenliga Absteiger dem FC Königstein einen Punkt abnehmen konnte, sind die „Blauen-Weißen“ von der Sandelmühle. Im Schlagerspiel des fünften Spieltages trennten sich beide Mannschaften mit einem leistungsgerechten 1:1 Unentschieden, auch wenn unserer Elf in den letzten Minuten noch das schwere Pokalspiel gegen die SF Friedrichsdorf vom vergangenen Donnerstag anzumerken war. Die erste Tormöglichkeit des Spieles hatte der Gast aus Königstein in der 15. Minute, doch der Sohn unseres zweiten Vorsitzenden, Ole Hellwig konnte noch auf der Torlinie klären. Ansonsten entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein Spiel zwischen den Strafräumen, ohne größere Möglichkeiten auf beiden Seiten. Die einzig nennenswerte Chance der Heimelf hatte in der 37. Minute Christian Roth, der nach einem von den Königsteinern abgewehrten Eckball, mit einem Fernschuss das Ziel nur knapp verfehlte. Einzig zwei knifflige Situationen als jeweils Fitwi Tesfay Eyob im Königsteiner Strafraum zu Fall kam, aber die Pfeife des Unparteiischen Martin Diehl aus Pohlheim stumm blieb, hätten eventuell zu einem Tor führen können. In der 43. Minute spielte unser Gast einen langen Ball aus dem Mittelfeld, unser Verteidiger Drago Cubrlo strauchelte im Zweikampf und Omid Esmatulahi schoss zur glücklichen 1:0 Pausenführung des FCK ein. Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff wurde Fitwi Tesfay Eyob erneut unsanft im Strafraum von den Beinen geholt und den fälligen Strafstoß verwandelte Massiullah Mahbubi zum 1:1 Ausgleich. Nur kurz danach kam ein Königsteiner Spieler nach einem schönen Angriff über die rechte Seite aus 15 Metern frei zum Schuss, schoss jedoch über das Tor. In der 64. Minute schloss Ömer Hotaman einen sehenswerten Angriff, über die rechte Seite von Cristian Jenaru vorgetragen, mit einem Gewaltschuss aus 18 Metern an die Unterkante der Latte des Königsteiner Tores ab. Auf der Gegenseite gab es kurz darauf eine ähnliche Situation, als Esmatulahi mit einem Fernschuss unseren Torhüter Marco Häfner zu einer Glanzparade zwang, der sich dabei zwar leicht verletzte, aber trotzdem souverän weiterspielen konnte. Zehn Minuten vor Spielende hatte die SpVgg.05 nach einer Ecke von Massimo Bacchiocci durch einen Kopfball von Jenaru, ihre letzte Möglichkeit einen Treffer zu erzielen. Nachdem der Königsteiner Dennis Winter in der 88 Spielminute nach einer Ecke völlig freistehend seinen Kopfball ebenfalls über das Tor gesetzt hatte, war das Spiel mit einer gerechten Punkteteilung beendet.

SpVgg.05: Häfner- Carotenuto, Schirmer, Ömer Hotaman, Hellwig- Uygun, Mahbubi, Sahray, Roth, Shahewer- Tesfay Eyob ( Cubrlo, Bacchiocchi, Jenaru- Manuel Schneider, Amchaybou, Hieronymus)

FC Königstein: Dursun- Fay, Schäfer, Gschwender, Becker- Esmatulahi, Winter, Sasai, Brandao da Silva, Jäger, Basanisi (Özbek, Löffler-Celik, Byun, Willenberg, Bizimis, Stanic)

Tore: 0:1 Esmatulahi ( 43.), 1:1 Masiullah Mahbubi (Foulelfmeter ( 50.)

 

Nächste Spiele unserer Seniorenmannschaften am Sonntag den 17. September 2017:

13:15 Uhr BW Schneidhain II gegen SpVgg.05/99 Bomber Bad Homburg II

15:00 Uhr SG Oberhöchstadt I gegen SpVgg.05/99 Bomber Bad Homburg I