2:2 Unentschieden im Spitzenspiel

By
Updated: März 25, 2019

SpVgg.05/99 Bomber Bad Homburg gegen Teutonia Köppern 2:2 (0:1)

Im Spitzenspiel der KOL Hochtaunus trennten sich am Sonntag auf der altehrwürdigen Sandelmühle unsere Spvgg. 05/99 Bomber Bad Homburg und Teutonia Köppern unentschieden 2:2. Die ca. 50 Zuschauer sahen zwischen den beiden Rivalen, wie fast immer in den letzten Jahren, ein spannendes und sehr umkämpftes Match, wem der eine Punkt am Ende weiterhilft wird die Zukunft zeigen. Auf dem kleinen und inzwischen doch stark abgenutzten Kunstrasenplatz entwickelte sich sofort nach Beginn ein intensives Spiel, mit wechselnden Vorteilen für die Heimelf und den Gast. Die erste Großchance hatte Victor Radu nach einer Viertelstunde, er wurde jedoch von Schiedsrichter Thomas Vogel zurückgepfiffen. Als sich beide Mannschaften und auch die Fanlager schon auf ein Unentschieden zur Halbzeit eingestellt hatten, kam in der 45. Spielminute Luka Milic 18 Meter vor unserem Gehäuse an den Ball und versenkte diesen mit einem strammen Schuss zur Führung der Teutonen. Unsere Elf kam hochmotiviert aus der Kabine zurück und drückte sofort auf den Ausgleich. Nur 4 Minuten nach Wiederbeginn versenkte Victor Radu einen Kopfball zum verdienten Ausgleich im Köpperner Tor. 5 Minuten später wurde Kevin Hillner mit einem Steilpass in unseren Strafraum geschickt, unser Torhüter Marco Häfner stürzte aus dem Kasten und der Mittelfeldspieler aus Köppern kam zu Fall. Trotz aller Beteuerungen unseres Torstehers den gegnerischen Spieler nicht zu Fall gebracht zu haben, entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Dieser wurde durch Luca Milic sicher verwandelt und so lag unsere Mannschaft schon wieder in Rückstand. Doch wie schon so häufig in dieser Saison ließ sich unsere Elf dadurch nicht aus Ihrem Konzept bringen, sondern drehte jetzt erst richtig auf. Victor Radu traf in Minute 65 mit einem wuchtigen Spannstoß zum erneuten Ausgleich und je weiter die Spielzeit fortschritt um so mehr Torchancen hatten wir. Zouhir El Mard traf zuerst mit einem satten Schuss den Torpfosten, dann scheiterte Ali Shahewer mit einer Granate an der Torlatte und erneut El Mard setzte einen Kopfballtorpedo Millimeter über das Tor. Wie unser sportlicher Leiter Manfred Purz treffend aussagte, war die Teutonia sehr zweikampfstark was sich ja auch in der aktuell besten Defensive der Liga mit nur 23 Gegentoren wiederspielgelt, aber die in Blau-Weiss spielenden 05er hatten die besseren Tormöglichkeiten. Nach dem 21. Spieltag steht unsere Elf mit einem Torverhältnis von 61:39 Toren bei 39 Punkten (12 Siege, 3 Unentschieden, und 6 Niederlagen) auf dem 3. Tabellenplatz, 3 Punkte hinter dem derzeitigen Tabellenzweiten und nächsten Auswärtsgegner dem EFC Kronberg.

Spvgg.05: Häfner- Mangat, Carotenuto, Cubrlo, El Hamdaoui, Gazae-Embaye, Taadou, Bacchiocchi, Shahewer- El Mard, Radu ( Schirmer, Tefay-Eyob)

Köppern: Minnert- Lenhart, Roeser, Odekerken, Dos Santos, Hillner, Kovacic, Wohlgefahrt, L.Milic, Franz, D.Milic ( Jockel, Hofmann, Maravolo)

Tore: 0:1 Luka Milic (45.), 1:1 Victor Radu (49.), 1:2 Luka Milic (54. Foulelfmeter), 2:2 Victor Radu (65.)

Unsere zweite Mannschaft war an diesem Wochenende spielfrei.

Nächste Spiele am Sonntag den 31.März 2019

15:00 Uhr TV Burgholzhausen I gegen SpVgg.05/99 Bomber Bad Homburg II

15:00 Uhr EFC Kronberg I gegen SpVgg.05/99 Bomber Bad Homburg I