Auswärtssieg beim Spitzenspiel in Köppern

By
Updated: September 16, 2018

Teutonia Köppern gegen SpVgg.05/99 Bomber Bad Homburg 1:2 (0:1)

Mit einem verdienten 2:1 Sieg beim Tabellenzweiten der Teutonia aus Köppern kehrte unsere erste Mannschaft am Sonntag zurück auf die Bad Homburger Sandelmühle und freut sich auf das nächste Spitzenspiel am kommenden Sonntag den 23.09.2018 gegen den neuen Tabellenzweiten den EFC Kronberg.

Bei herrlichem Fußballwetter trafen in Köppern zwei  Mannschaften aufeinander, die vor Saisonbeginn nicht unbedingt auf den Plätzen eins und zwei zu erwarten waren, auch wenn dies eventuell nur eine Moment Aufnahme ist, haben beide ihre aktuell gute Form unter Beweis gestellt. Ohne unseren Trainer Ralf Haub, der sich für 14 Tage im Urlaub auf Mallorca befindet, begann unsere Elf mit dem Schwung der letzten Wochen. Taktisch hervorragend von unserem Sportlichen Leiter Manfred Purz und dem verletzten Torhüter Marco Häfner eingestellt, zeigten die Blau-Weisen von der Sandelmühle ein gutes Auswärtsspiel und kamen glücklich aber nicht unverdient zum zweiten Auswärtssieg in dieser Saison. Nachdem wir von Beginn an versuchten durch schnelle Pässe auf die beiden Spitzen El Mard Zouhir und Fitwi Tesfay-Eyob in die Sturmspitze zu spielen, hatte unser Mittelfeldspieler Hassan Taadou die erste Tormöglichkeit als er frei vor Minnert scheiterte. Nur eine Minute später ein gelungener Steilpass in den freien Raum und Mard El Zaouhir lief alleine auf das Köpperner Tor zu, schob den Ball auch am Torhüter vorbei,  doch der sprang leider nur an den langen Pfosten. In der 10. Spielminute die erste große Torchance für die Heimelf durch unseren ex Spieler Marcel Kötter der unseren Ersatz Keeper Stefan Halft zwar schon überwunden hatte, sein Schuss traf aber ebenfalls nur den rechten Torpfosten. Kurz danach musste unser Oldie im Tor noch zweimal sein ganzes Können aufbieten um bei einer Doppelchance von Kötter und Luka Milic einen Rückstand abzuwenden. Anschließend kam unser Team aber immer besser in Schwung, es wurde flüssig aus der Abwehr über das laufstarke Mittelfeld nach vorne gespielt und in der 29. Spielminute flankte El Mard Zouhir von der Torauslinie gefühlvoll auf seinen Sturmpartner Fitwi Tesfay-Eyob der aus kurzer Distanz nur noch einzuköpfen brauchte. Anschließend zeigte Halft wieder zwei gute Paraden bei einem Lupfer von Lenhart sowie einem Kopfball von Marcel Kötter. Kurz vor dem Halbzeitpfiff musste die Teutonia zwei Spieler wegen Verletzung austauschen. Erst verlies Daniel Feil das Spielfeld, anschließend verletzte sich Dennis Milic nach einem Zweikampf mit Enzo Carotenuto schwer und musste später leider sogar mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren werden. Wir wünschen beiden baldige Genesung und das sie schnell wieder zum Einsatz kommen können. Nach der Pause das gleiche Bild, unsere Mannschaft hielt das Tempo hoch, womit die Köpperner ihre Probleme hatten, trotzdem blieben die Gelb Schwarzen immer gefährlich. In der 52. Minute hatte Matthias Wohlgefahrt zuerst in Stefan Halft seinen Meister gefunden und der anschließende Lupfer traf nur den linken Torpfosten von wo aus der Ball in die Arme von Halft sprang. Nach gut einer Stunde gab es einen Freistoß aus cirka 25 Metern Torentfernung, der gerade erst eingewechselte Massimo Bacchiocchi legte sich den Ball zurecht und  hämmerte diesen nicht ganz unhaltbar für den Köpperner Torhüter Minnert zur 2:0 für unsere Farben ins Tornetz. Die Heimmannschaft warf nach diesem Tor alles nach vorne ohne jedoch unser Tor in ernsthafte Gefahr zu bringen. In der 4. Minute der Nachspielzeit gab es durch Schiedsrichter Juri Schulz aus Maintal noch einen umstrittenen Handelfmeter, den Wohlgefahrt sicher zum 1:2 Anschlusstor verwandelte. Auf der Gegenseite kam es im 16er auch noch zu einer Handspielsituation, doch der Schiri pfiff nach dieser Aktion das Spiel ab. Nach dem 6. Spieltag belegt unsere Mannschaft mit 18:8 Toren bei 15 Punkten nach wie vor den ersten Tabellenplatz der Kreisoberliga Hochtaunus.

Teutonia Köppern: Minnert- Lenhart, Kadel, Odekerken, -Feil (42. Hillner), Dennis Milic (45. Kovacic), Franz, Dos Santos, Kötter- Wohlgefahrt, Luka Milic (62.Jockel)

Spvgg.05/99: Halft- Girmay, Cubrlo, Uygun, El Hamdaoui- Carotenuto, Shahewer (63. Bacchiocchi), Gazae-Embaye (79. Shabaz) , Taadou, Zouhir (88. Mohabatzada), Tesfay-Eyob

Tore: 0:1 Fitwi Tesfay-Eyob (29.), 0:2 Massimo Bacchiocchi (68.), 1:2 Matthias Wohlgefahrt (90.+4 Handelfmeter)

Torchancen :8:8

Eckbälle: 4:3

Gelbe Karten : Odekerken / Carotenuto, Halft

Zuschauer: 100

Zum Spieler des Spieles der Woche, wurde von der Taunus Zeitung unser Torwart Stefan Halft gewählt, der mit großartigen Paraden aufzeigte das “Mann” auch in nicht mehr so ganz jungen Jahren noch herausragende Leistungen bringen kann.

 

Am kommenden Donnerstag um 20 Uhr findet auf der Sandelmühle das Pokalspiel der  zweiten Runde des Krombacher Kreispokal gegen den Gruppenligisten FC TSG Königstein statt.