Spitzenspiel gegen den Tabellenführer verloren

By
Updated: März 11, 2019

Das KOL Gipfeltreffen ging mit einem hochverdienten 3:1 Sieg an unsere Gäste von den SF Friedrichsdorf. Bei extrem windigem Wetter, selbst die Flutlichtmasten kamen ins Wanken, war am gestrigen Sonntag der haushohe Saisonfavorit und Tabellenführer aus der benachbarten Zwieback Stadt einfach eine Nummer zu groß für unser Team. Der Spielbeginn zeigte eine in Gelb-Weiss angetretene Heimelf die versuchte das Spiel zu kontrollieren und die Räume in der eigenen Hälfte eng zu machen. Als einzige Spitze agierte Victor Radu der auch in der 15. Spielminute eine erste Möglichkeit mit einem Schuss aus 18 Metern hatte. Der durch den Wind stark flatternde Ball wurde vom SF Torwart Osmanovic mit Mühe zur Ecke gelenkt. Nach einer Flanke des ex Profis Alexandros Theodosiadis traf der SF-Torjäger Florian Kister per Kopf aus kurzer Distanz freistehend zur 1:0 Führung der Sportfreunde. Die Halbzeitführung unseres Gastes war verdient, aber noch war die Hoffnung groß, das Spiel eventuell doch noch zu drehen. Diese Hoffnung erlosch jedoch kurz nach Beginn der zweiten Hälfte als unser Mannschaftskapitän Drago Cubrlo seinem Gegenspieler Ali Razai ungeschickt in die Parade fuhr und der gut leitende Schiedsrichter Mehmet Yetis keine andere Wahl hatte als auf den Elfmeterpunkt zu zeigen. Wiederum Kister verwandelte diesen unhaltbar ins linke untere Toreck zum 0:2. Der Sturm wurde immer stärker, wodurch ein Spielaufbau fast gänzlich unmöglich wurde. Die Gäste verlegten sich aufs Kontern und bei einem dieser schnell vorgetragenen Angriffe wusste sich unser Ali Shahewer nur durch ein festhalten am Trikot seines Gegenspielers Deniz Pekgüzelyigit zu helfen, was wiederum einen Strafstoß nach sich zog. Diesmal trat Christian Füssel an und verwandelte sicher. Da jedoch einige SF Spieler zu früh in den 16er gelaufen waren wurde der Strafstoß wiederholt. Doch auch der zweite Elfer wurde eiskalt verwandelt und das Spiel war endgültig entschieden. Das Ehrentor für unsere Farben gelang Zouhir El Mard als er einen Abpraller verwandelte, nachdem Victor Radu zuerst an dem glänzend reagierenden Osmanovic gescheitert war. Insgesamt hatten die Sportfreunde die besseren Einzelspieler deren Qualität immer wieder aufblitzte, was sich auch im größeren Durchsetzungsvermögen in den Zweikämpfen und der Passgenauigkeit zeigte. Die Fehlerquote in der Defensive war bei unserer Elf auch ungleich höher als bei den Friedrichsdorfern. Insgesamt machten die Spieler welche ganz in Blau gekleidet waren einen wendigeren und durchtrainierteren Eindruck und sollten am Ende der Saison auch die Meisterschaft der KOL Hochtaunus gewinnen.

Spvgg. 05: Häfner- Shahewer, Cubrlo, Taadou, El Hamdaoui- Gazea-Embaye, Carotenuto- El Mard, Bacchiocchi, Tesfay-Eyob (64. Coelho)- Radu,

SFF: Osmanovic- Wenk, Strenkert, Theodosiadis, Banchetto- Razei, (84. Ujma), Basdar (86. Schäfer), Füssel, Pekgüzelyigit (76.Mäuser)- Schiffermann, Kister,

Tore: 0:1 Kister (22.), 0:2 Kister (52. Foulelfmeter), 0:3 Füssel (75.Foulelfmeter), 1:3 Zouhir El Mard (90+2)

Torchancen: 4:6 Eckbälle 4:1 Zuschauer : 60

 

SpVgg.05/99 Bomber Bad Homburg II gegen SF Friedrichsdorf II 0:2 (0:0)

Tore: Aktca Kaya (80.), 0:2 Christian Coric (89.)

 

Am kommenden Sonntag finden für unsere Senioren Mannschaften die folgenden Spiele statt:

13:15 Uhr FC Neu-Anspach II gegen Spvgg.05/99 Bomber Bad Homburg I

15:00 Uhr FSG Niederlauken/Laubach I gegen Spvgg.05/99 Bomber Bad Homburg II